Mache dich mit uns gemeinsam auf den Weg!

Wir haben unsere Teilnehmenden gefragt

Du bist bereits eine geraume Zeit beim Chi Gong/Tai Chi bei uns dabei. Was ist/sind deine besten persönlichen Erfahrungen mit dieser Bewegungskunst?

Entspannung finden und Achtsamkeit entwickeln, einen Weg gehen, auf dem es immer wieder Neues zu entdecken gibt (auch wenn du an einer Stelle vorbeikommst, an der du schon mal warst).
Marc H.
Beim Qigong selbst: Ich habe mehr Geduld mit mir als früher (kein „das bekomme ich niemals hin“ mehr). Und natürlich die schönen Momente, wenn ich die Energie spüren kann. Ganz allgemein: Seit einiger Zeit bekomme ich kaum noch Erkältungen; das schreibe ich dem Qigong zu.
Alice J.
...dass es den Körper ausrichtet, auf sanfte Art und Weise auch alte Verspannungen lösen kann und Körper und Geist stärkt. Die Momente, in denen „alles“ stimmt (es ist ja nie alles), und ich mich gut geerdet und gleichzeitig ganz leicht fühle, sind richtige Glücksmomente. Das ist einfach toll. Im Partnertraining kann man lernen, sich selbst, den anderen und die „Dinge“ mehr anzunehmen, was dazu führt, dass ich auch im „sonstigen“ Leben den Problemen gelassener entgegensehe, mir Zeit nehme, um dann zu Lösungen oder einem Umgang zu kommen. Aus dem Üben schöpfe ich Kraft und Ene rgie für den Alltag.
Tatjana S.
Bei mir hat sich der ganze Energiehaushalt dauerhaft verändert: Ich habe kaum noch mit kalten Händen und Füßen zu tun. Wenn ich regelmäßig praktiziere, spüre ich zunehmende innere Ruhe. Insgesamt hat sich meine motorische Koordinationsfähigkeit enorm verbessert. War ich anfangs immer völlig verzweifelt über die Komplexität der Bewegungen, weil ich nicht glaubte, dass ich das jemals lernen könnte, hat sich meine innere Haltung inzwischen total verändert: Jetzt schaue ich mir neue Übungen an und gehe dann voller Selbstvertrauen daran, sie zu lernen. Ich weiß jetzt, dass sich mir die Übungen erschließen werden. Ich habe mehr Zutrauen zu mir und meinem Körper gewonnen. Ich glaube, meine körperliche Selbstwahrnehmung ist heute wesentlich positiver.
Heide L.
Ein kleiner Urlaub unter der Woche, angenehme Entspannung und Entschleunigung meines Lebens, ein wunderschönes Körpergefühl bekommen, genießen. Um mich besser kennen zu lernen und zu wissen wie es mir geht, sowie dem Alltag an Geschwindigkeit und Hetzte zu nehmen mache ich Chi Gong. Ich möchte es in meinem Leben nicht mehr missen. Die Erfahrungen am eigenen Leib. Loslassen und Entspannen, auch beim Lernen. Aufdeckung geistiger und körperlicher Blockaden. Tai Chi wird Teil meines Lebens, „damit will ich alt werden".
Arnim S.
Ich habe selten so einen schönen Zugang zu meinem Inneren bekommen! Ich habe selten erleben dürfen, wie plötzlich etwas in Fluss gerät. Ich habe lernen dürfen, dass sich „das Große im Kleinen findet“ in kleinen, minimale Bewegungen, die so viel bewirken.
Birgit K.